Beratung & Bestellung: 07195-58944-0 oder Fax: -22

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Die Fragen & Antworten sind nach Themen sortiert.
Klicken Sie einfach auf die Fragen und die Antworten öffnen sich.


Bestellablauf:

1) Wie läuft eine Bestellung bei omega medical GmbH ab?


Wir bieten Ihnen vier Bestell-Möglichkeiten:

  • Bestellung im Onlineshop:
    Sollten Sie noch kein Kundenkonto bei uns haben, registrieren Sie sich bitte vorab.
    Danach können Sie bequem online mit 3% Onlinerabatt bestellen. Sobald Sie alle Ihre gewünschten Artikel im Warenkorb haben, klicken Sie auf den Button „Zur Kasse“.
    Anschließend wählen Sie Ihre gewünschte Versand- und Zahlungsart aus.
    Als Zahlungsmöglichkeiten stehen Ihnen „Vorauskasse“, „Rechnung“, „Lastschrift“ und bei Sprechstundenbedarfsartikel ebenso „per Rezept“ zur Auswahl.
    Im nachfolgenden Fenster können Sie Ihre Angaben nochmals überprüfen.
    Im Anschluss können Sie Ihre Bestellung mit dem Button „Zahlungspflichtig bestellen“ abschicken.
    Sie erhalten umgehend eine Auftragsbestätigung an Ihre angegebene E-Mail-Adresse.
    Sobald Ihre Ware unterwegs ist, senden wir Ihnen Ihre Rechnung per E-Mail zu.

  • Telefonische Bestellung:
    Unser Serviceteam nimmt Ihre Bestellung gerne telefonisch unter der +49 (0) 7195 58944-0 entgegen. Um Ihnen und uns die Arbeit zu erleichtern, halten Sie bitte Ihre Kundennummer bereit.
    Unsere Bestell-Hotline ist werktags von 8 – 22 Uhr erreichbar (Beratung von 8 – 16 Uhr).
    Sobald Ihre Ware unterwegs ist, senden wir Ihnen Ihre Rechnung per E-Mail zu.

  • Bestellung per Fax:
    Gerne können Sie uns Ihre Bestellung per Fax an die +49 (0) 7195 58944-22 mit Angabe Ihrer Kontaktdaten oder Ihrer Kundennummer durchgeben.
    Gerne können Sie auch unser vorgefertigtes Bestellfax nutzen.
    Sobald Ihre Ware unterwegs ist, senden wir Ihnen Ihre Rechnung per E-Mail zu.

  • Bestellung per E-Mail:
    Gerne können Sie Ihre Bestellung jederzeit unter Angabe Ihrer Kundennummer oder Ihrer Kontaktdaten per E-Mail an die sales@omega-medical.de senden.
    Wenn Sie bereits Kunde bei uns sind, verwenden wir Ihre hinterlegten Zahlungsbedingungen.
    Bei Neukunden verwenden wir standardmäßig die Zahlung „per Rechnung“.
    Sobald Ihre Ware unterwegs ist, senden wir Ihnen Ihre Rechnung per E-Mail zu.


2) Kann ich auch telefonisch, per Mail oder Fax bestellen?


Ihre Bestellungen können Sie natürlich auch telefonisch, per Mail oder Fax tätigen.
Weitere Informationen finden Sie in Frage 1.


3) Gibt es einen Mindestbestellwert?


Nein, Sie müssen für Ihre Bestellung keinen Mindestbestellwert erreichen.
Die Versandkosten berechnen sich allerdings abhängig der bestellten Ware.


4) Wie schnell erhalte ich die Ware?


Wir bemühen uns, Ihre Ware so schnell wie möglich auf den Versandweg zu bringen.
In der Regel erhalten Sie Ihre Ware nach 3 bis 5 Werktagen.


5) Wie kann ich einen Gutschein einlösen?


Legen Sie Ihre Artikel wie gewohnt in den Warenkorb. Sobald Sie alle gewünschten Artikel im Warenkorb haben, klicken Sie auf den Warenkorb . Am Ende der Artikelübersicht steht Ihnen ein Feld „Gutschein-Code eingeben“ zur Eintragung Ihres Codes zur Verfügung. Sobald Sie Ihren Code mit dem Button „Gutschein einlösen“ bestätigen, wird Ihnen der entsprechende Rabatt direkt angezeigt und im Rechnungsbetrag abgezogen.

Achtung: Das Gutscheincode-Eingabefeld ist nur im Warenkorb sichtbar!


6) Ich bin auf der Suche nach einem bestimmten Produkt, kann es aber im Shop nicht finden?


Kein Problem! Gerne hilft Ihnen unser Serviceteam telefonisch oder per E-Mail weiter.
Wir sind von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr unter der +49 (0)7195 / 58944-0 erreichbar.
Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns gerne eine Anfrage per E-Mail zukommen lassen.


7) Wie funktioniert die Rezeptbestellung bzw. die Bestellung von Sprechstundenbedarf?


Ärzte, die in Deutschland niedergelassen und kassenärztlich tätig sind, können bei uns ihren Sprechstundenbedarf versandkostenfrei und ohne Mindestbestellwert bestellen.
Die Abrechnung erfolgt einfach und bequem per Rezept.
Weitere Informationen finden Sie hier.


8) Kann ich Muster bestellen?


Sie würden gerne eine neue Nadel-Faden-Kombination oder Alternativen testen, möchten aber nicht gleich eine ganze Packung bestellen?
Kein Problem!  Nahtmaterial von SMI, Vitrex und Sabana können wir Ihnen gerne kostenlos in unserer Mustermappe inklusive weiterer Nahtmaterial-Informationen zusenden.
Muster bestellen...



Zahlung:

1) Welche Zahlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung?


Folgende Zahlungsmöglichkeiten bieten wir Ihnen an:

  • Lastschrift
  • Rechnung (Zahlung innerhalb von 14 Tagen)
  • Vorauskasse (2% Skonto)
  • Sprechstundenbedarf per Rezept  

Detaillierte Information zu den einzelnen Zahlungsarten finden Sie hier.


2) Wann und wie erhalte ich meine Rechnung?


Sobald Ihre Bestellung vollständig versendet wurde, senden wir Ihnen die Rechnung per E-Mail zu.



Versand:

1) Kann ich Artikel auch zurücksenden?


Eine Retoure ist nach Erhalt der Ware innerhalb von 14 Tagen möglich.
Sterile Produkte können nur zurückgenommen werden, wenn alle gesetzlichen Voraussetzungen (u.a. Medizinproduktegesetz/MDR) erfüllt werden.

WICHTIG: Setzen Sie sich bitte unbedingt vor der Rücksendung mit unserem Serviceteam in Verbindung – unsere Mitarbeiter klären Sie über den genauen Ablauf Ihrer Rücksendung auf.
Bitte haben Sie Verständnis, dass für jede Rücksendung eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,- € anfällt.

Rufen Sie uns einfach an: Tel.: +49 (0) 7195 58944-0 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


2) Meine Ware ist beschädigt angekommen. Was muss ich tun?


Trotz aller Sorgfalt kann es bei der Lieferung zu Schäden beim Transport kommen.

Bitte beachten Sie hierzu folgende Vorgehensweise:
Transportschäden sind sofort bei Entgegennahme der Ware zu reklamieren – am besten mit Beweisfoto. Anschließend informieren Sie uns über festgestellte Transportschäden schriftlich per E-Mail an die sales@omega-medical.de.


3) In welche Länder liefert omega medical?


Wir liefern innerhalb der EU.
Die jeweiligen Versandkosten können Sie hier einsehen.



Meine Daten:

1) Wir sind umgezogen, wie kann ich meine Anschrift ändern?


Um Fehler zu vermeiden, teilen Sie uns Ihre neuen Daten bitte schriftlich mit.
Entweder per E-Mail oder per Fax an die +49 (0) 7195 58944-22.

Haben Sie bereits ein Kundenkonto in unserem Onlineshop, können Sie die Änderungen auch selbst vornehmen. Wählen Sie in Ihrem Kundenkonto  die Kategorie „Rechnungs- und Lieferadresse“ und ändern Ihre Daten dort ab.


2) Ich habe mein Passwort vergessen, was muss ich tun?


Senden Sie uns einfach eine kurze E-Mail oder rufen Sie uns an.
Wir senden Ihnen dann zeitnah ein neues Passwort zu. Mit diesem können Sie sich in Ihr Kundenkonto einloggen und in Ihren Kundenkonto-Einstellungen das Passwort ändern (Benutzer-Icon , Kategorie „Passwort ändern“). Aus Datenschutzgründen dürfen wir Ihr Passwort nicht speichern und vergeben jedes Mal ein neues Passwort.



Nahtmaterial:

1) Was ist der Unterschied zwischen resorbierbarem und nicht resorbierbarem Nahtmaterial?


Bei dem Begriff resorbierbares Nahtmaterial handelt es sich um chirurgische Fäden, die sich nach einer gewissen Zeit auflösen und vom Körper resorbiert werden.

Dabei werden immer zwei Eigenschaften berücksichtigt:
• Resorptionszeit (auch Absorptionszeit genannt) und
• Reißfestigkeit.

Die Resorptionszeit beschreibt, wie schnell sich das Nahtmaterial auflöst.
Die Reißfestigkeit gibt an, wie fest an einem geknoteten Faden gezogen werden muss, damit er reißt.
Resorbierbare Fäden verlieren beim Auflösen an Reißfestigkeit und halten das genähte Gewebe nicht permanent „fest“.


Es wird dabei unterschieden in:


Resorptionszeit und Reißfestigkeit:
Materialbeispiele:
Artikel:
Kurzfristig resorbierbar
Resorptionszeit:
ca. 42 Tage
Reißfestigkeit:
nach 7 Tagen 50%
Glykonat, Polyglykolsäure, Polyglactin 910
Auswahl in unserem Sortiment
Mittelfristig resorbierbar

a) Resorptionszeit:
ca. 60 – 80 Tage
Reißfestigkeit:
nach 7 Tagen 50%

b) Resorptionszeit:
ca. 60 – 90 Tage
Reißfestigkeit:
nach 7 Tagen 70%

c) Resorptionszeit:
ca. 90 – 110 Tage
Reißfestigkeit:
nach 7 Tagen 75%

Polyglykolsäure, Polyglactin 910, Glykonat, Polyglycolid Auswahl in unserem Sortiment
Langfristig resorbierbar
Resorptionszeit:
ca. 180 – 220 Tage
Reißfestigkeit:
nach 28 Tagen 70%
Polydioxanon,
Poly-4-Hydroxybutyrat
Auswahl in unserem Sortiment
Resorbierbare Nähte sind die erste Wahl, wenn die Entfernung der Naht schwierig oder unmöglich ist.
Resorbierbares Nahtmaterial wird durch körpereigene proteolytische Enzyme und durch Hydrolyse abgebaut. Der Abbau des Fadens verläuft gleichförmig bei einer minimalen Gewebsentzündung und geringer Narbenbildung.

Nichtresorbierbare Nähte
Nicht-resorbierbares Nahtmaterial bleibt im Körpergewebe nahezu unverändert liegen. Wenn durch die Wundheilung die Wundnaht ausreichend geschlossen ist, können die Fäden vom Arzt entfernt werden.
Nichtresorbierbare Fäden unterliegen einer permanenten Fremdkörperreaktion bis hin zur Abkapselung.
Ein Zerfall der Fadenstruktur ist wie beim resorbierbaren Nahtmaterial möglich (wie z.B. bei Seide, Polyamid) – jedoch über einen sehr langen Zeitraum (> 1 Jahr).


2) Wann wird resorbierbares Nahtmaterial empfohlen?


Resorbierbares Nahtmaterial baut sich hydrolytisch und gleichförmig ab, daher sind eine minimale Gewebsentzündung und geringe Narbenbildung zu erwarten. Resorbierbare Nähte sind die erste Wahl, wenn die Entfernung der Naht schwierig oder unmöglich ist.

Ausnahme: Wenn der Faden eine lange Festigkeit behalten soll oder ein späteres Auflösen der Naht verhindert werden soll, wie z.B. bei operativen Eingriffen wie Lungennähten, Bypässen, Gefäßnähten oder im Magen-Darm-Bereich.


3) Wann verwende ich monofiles und wann polyfiles Nahtmaterial?




Vorteile:
- glatte Oberfläche
- leichter Gewebedurchzug
- wenig bis keine Gewebsreaktion
- keine Kapillarität

Nachteile:
- Steifigkeit
- geübtere Handhabung erforderlich
- mehr Knoten notwendig
Vorteile:
- biegsam und geschmeidig
- gute Knoteneigenschaften und sehr gute Knotensicherheit
- Reißfestigkeit

Nachteile:
- Kapillarität (Gefahr von Keimverschleppung)
- lösen stärkere Entzündung aus als monofiles Nahtmaterial
- Sägewirkung

Polyfile Fäden können Wasser in den interfilaren Spalten aufnehmen oder weiterleiten. Dadurch können Erreger wie Bakterien in die Tiefe der Wunde eindringen und eine Entzündung auslösen. Man nennt dies auch Dochtwirkung. Die Entzündung in der Umgebung eines polyfilen Fadens ist stärker als bei einem monofilen. Muss mit einer Wundkontamination gerechnet werden, sollten also KEINE polyfilen, nichtresorbierbaren Fäden verwendet werden.

Monofiles Nahtmaterial und polyfiles Nahtmaterial haben wie oben dargestellt unterschiedliche Vor- und Nachteile. Je nach Einsatz muss der passende Faden abgestimmt werden – eine generelle Empfehlung können wir daher nicht aussprechen.


4) Welche Fadenstärken gibt es?


Chirurgisches Nahtmaterial wird in verschiedenen Fadenstärken hergestellt. Dabei werden zwei verschiedene Maßsysteme verwendet:
• das System nach der United States Pharmacopeia (USP) und
• das metrische System nach der Europäischen Pharmakopöe (EP).

Die Stärke des Fadens ist neben dem verwendeten Material ausschlaggebend für die Festigkeit einer chirurgischen Naht. Generell gilt: So dünn wie möglich, so dick wie nötig!

Ziel ist also eine ausreichende Reißfestigkeit bei möglichst geringer Gewebsschädigung. Bei resorbierbarem Nahtmaterial hat die Dicke auch einen Einfluss auf den vom Körper zu leistenden Auflösungsprozess.

Die auf einer Verpackung aufgedruckte Fadenstärke (EP) ist immer die Mindestdicke, zumeist liegt die wirkliche Fadenstärke im jeweiligen oberen Millimeterbereich. Die amerikanische USP Einteilung steht nicht in direkten Zusammenhang mit der Fadenstärke.


5) Wofür stehen bei Nahtmaterial Abkürzungen wie z.B. DRT oder HSP?


Um die verschiedenen Nadeln besser unterscheiden zu können, existiert eine Nomenklatur, die von den meisten Nahtmaterialherstellern angewendet wird. Basierend auf dieser Terminologie lassen sich sämtliche chirurgische Nadeln mithilfe einer Buchstaben-Zahlen-Kombination beschreiben:

• Der erste Buchstabe beschreibt immer die Nadelkrümmung (Varianten s. Frage 6)
• Der zweite Buchstabe beschreibt immer die Nadelkörperform (Varianten s. Frage 7)
• Über den dritten Buchstaben werden Nadelspitzen-/Besonderheiten (Varianten s. Frage 8) beschrieben.


6) Welche Nadelkrümmungen gibt es?

   Code: F

   Code: V   Code: D   Code: H

   Code: G

   Code: J   Code: SK   Code: P


7) Welche Nadelkörperformen gibt es?

   
Rundkörper
Code: R

Außen schneidend
Code: S

    
Innen schneidend
Code: NS


Koronarnadel
Code: CC


8) Welche Nadelspitzen-/besonderheiten gibt es?


 
Mikrospitze
Code: M

  
stumpfe Spitze
Code: B

 
Spatula
Code: SP

 
Trokarspitze
Code: T


9) Welche Merkmale bedingen einen idealen Nahtmaterial-Faden?


Den perfekten Faden gibt es nicht. Der Operateur sucht sich den optimalen Faden aus, der zu seinem Zweck die bestmöglichen Eigenschaften besitzt.

Dabei achtet er auf folgende Kriterien:
• leichte Handhabung
• minimale Gewebsreaktion
• hohe Fadenzug- und Knotenbruchfestigkeit
• gute Knotensitzfestigkeit
• gezielte geringe oder hohe Dehnbarkeit
• Flexibilität
• bestimmbare Funktionsdauer
• geringe Sägewirkung
• gutes Gewebegleitvermögen
• keine Dochtwirkung (Kapillarität)

Zur besseren Sichtverfolgung dienen Schwarz-, Grün-, Blau- oder Violettfärbungen der Nahtmaterialien, aus kosmetischen Gründen können auch ungefärbte Nähte zur Anwendung kommen.


10) Gibt es spezielles Nahtmaterial für Operationen am Auge?


Ja, gibt es. Ophthalmologie ist die fachsprachliche Bezeichnung für die Lehre von den Augenkrankheiten. Für deren chirurgische Eingriffe sind spezielle Eigenschaften der Nadel-Faden-Kombinationen gefordert. Hierfür haben wir Ihnen einen speziellen Katalog zusammengestellt: Download Katalog Ophthalmologie


11) Gibt es eine Alternative zu meinem bisher verwendeten Nahtmaterial?


Wir bieten eine Vielzahl an Nahtmaterial von unterschiedlichsten Herstellern.
Senden Sie uns einfach eine Info über Ihr bisher genutztes Nahtmaterial, dann senden wir Ihnen gerne ein Alternativangebot zu.
Jetzt Anfrage per Mail senden.


12) Nahmaterial welcher Hersteller führt omega medical im Sortiment?


Wir haben Nahtmaterial von Ethicon, SMI, Vitrex, Sabana, Serag Wiessner, B.Braun, Covidien/ Medtronic und Resorba im Sortiment.

Eine aktuelle Übersicht unserer Nahtmaterial-, Praxis- und Sprechstundenbedarf-Hersteller finden Sie hier.


Antwort nicht gefunden?

Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular. Wir helfen Ihnen gerne weiter.